Apfelringe mit Vanilleeis

Blitzschnelle Apfelringe mit Zimt und Zucker

Ihr habt spontan Lust auf einen leckeren, süßen Snack? Dann sind Apfelringe genau das richtige für euch! Super schnell und mit Zutaten, die ihr bestimmt im Haus habt!

Gebackene Apfelringe, Apfelküchle, Apfelringe im Teigmantel…ganz egal, wie ihr sie nennt oder unter welchem Namen ihr sie kennt. Es handelt sich meist um frische, in Scheiben geschnittene Äpfel in einem dicken Mantel aus Pfannkuchenteig und gewälzt in Zimt und Zucker. Ich liebe sie und vor Kurzem habe ich sie zum ersten Mal selbst gemacht. Sie gehen super schnell, einfach und sind unwiderstehlich lecker, am besten mit einer Kugel Vanilleeis oder etwas Sahne…himmlisch!

Die Apfelringe eignen sich einfach nur super als schnelles, mega unkompliziertes Dessert, das auch Kinder sehr gerne essen. Zutaten – neben Äpfeln – sind Mehl, ein Ei und Milch, und natürlich Zimt-Zucker. Habt ihr das nicht meistens im Haus?! Also ich schon. Und falls ich keine frischen Äpfel habe, kann ich bei uns im Ort einfach in ein kleines Obst- und Gemüsehäuschen gehen, und welche holen. Das hat immer geöffnet und ich bekomme frische, regionale Produkte – genial! In den Teig kommt tatsächlich nur Milch, Mehl und Ei. Kein Zucker – denn die leckeren Ringe werden ja am Ende warm in Zimtzucker gewälzt. Einfach ein Gedicht!

Nun aber zum Rezept. Für 6 Apfelringe braucht ihr:

  • 2 große Äpfel
  • 75g Weizenmehl
  • 100ml Milch
  • 1 kleines Ei
  • Öl zum Ausbacken (ich nehme eigentlich immer Olivenöl)
  • 100g Zucker
  • 1-1,5 TL Zimt

Zubereitung Teig
Rührt zunächst den Teig an, denn der sollte einige Minuten quellen. Dazu das Mehl in eine Schüssel geben und die Milch unter Rühren (Schneebesen) dazu gießen. Solange verrühren, bis ein klümpchenfreier Teig entstanden ist. Zum Schluss das Ei dazugeben und unterrühren. Beiseitestellen und mindestens 10 Minuten ruhen bzw. quellen lassen.

Vorbereitung Äpfel
In der Zwischenzeit könnt ihr die Äpfel waschen und schälen. Dann in je 3 dicke Ringe schneiden, ca. 1-1,5cm dick. Die übrigen Apfelstücken können einfach so gesnackt werden 😊 Stecht nun mithilfe einer Spritztülle oder einem Apfelentkerner die Gehäuse schön mittig und perfekt rund aus. So entstehen donut- oder bagelartige Apfelscheiben.

Mit Teig überziehen und backen
Erhitzt Olivenöl in einer großen Pfanne. Sobald es heiß ist, werden die Apfelscheiben mit dem Teig ummantelt. Nehmt dazu eine Gabel und klemmt sie in das Loch in der Apfelscheibe. Taucht die Apfelscheibe dann komplett in den Teig ein, so wird sie komplett mit Teig umgeben, innen und außen. Streift den Teig am Schüsselrand etwas ab, sonst wird er an der Unterseite zu dick. Gebt die Apfel-Teig-Ringe direkt von der Schüssel in die Pfanne und backt sie schön goldbraun aus. Das dauert ca. 3 Minuten pro Seite, je nachdem, wie heiß eure Pfanne ist.

Im Zimtzucker wälzen
Bereitet während der Backzeit einen flachen Teller mit Zimt und Zucker vor. Mischt dazu Zimt und Zucker in einer Schale und gebt den Mix dann auf den Teller.

Backt alle Apfelringe auf die oben beschriebene Weise aus und legt sie zunächst kurz auf Küchenpapier, damit sie etwas entfetten können. Wenn ihr fertig seid, wälzt die Apfelringe in der Zimtzucker Mischung.

Serviert die Apfelringe frisch einfach so, mit einer Kugel Vanilleeis oder mit frisch geschlagener Sahne. Ein Traum!

Lasst es euch schmecken 💖 Eure Anne

P.S.: Ein kleines making of Video findet ihr auch bei mir auf Instagram!

P.P.S.: Ihr liebt auch Apfel-Rezepte, gerade im Herbst? Dann schaut euch mal meinen Apfel-Schmand-Kuchen oder die Bratäpfel mit Vanillesauce an!

Blitzschnelle Apfelringe
Apfelringe mit Vanilleeis
Blitzschnelle Apfelringe

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.