Bratäpfel mit Vanillesauce

Es ist kalt und nass draußen. Oder es schneit. Im Haus oder in der Wohnung fühlen wir uns wohl, kuschelig und warm. Eine leckere Nascherei versüßt das Gefühl der Geborgenheit – wie wäre es mit süß-säuerlichen Bratäpfeln, im Handumdrehen gezaubert?

Das braucht ihr:

2 Äpfel, ich nehme gern Braeburn für Bratäpfel
Etwas Butter zum Einstreichen der Form und als Flöckchen auf der Füllung
2 EL Rosinen
2 EL Nüsse, z. B. Wal-, Haselnüsse oder Mandelstifte
1 TL Zimt-Zucker Mischung
Gemahlene Vanille
Etwas geriebene Zitronenschale einer Bio-Zitrone

Für die Vanillesauce:

40ml Milch
40ml Sahne (keine fettreduzierte)
1 Eigelb (ca. 18g)
15g Zucker
etwas Vanille (Pulver, Mark, Extrakt)

So wird´s gemacht:

Eine kleine Auflaufform bereitstellen und mit etwas Butter einstreichen. Wer möchte, kann den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen, er kann aber auch zu einem späteren Zeitpunkt eingeschaltet werden, dann verlängert sich die Backzeit etwas.

Als erstes die Äpfel aushöhlen. Dafür einen Deckel gerade abschneiden und dann mit dem Messer einen Ring einschneiden, sodass ein einen guten halben Zentimeter dicker Rand stehen bleibt. Das Aushöhlen geht am besten mit einem kleinen Löffel. Achtet darauf, dass ihr keine weiteren Löcher in die Apfelschale macht und auch den Boden nicht aus Versehen mit durchstecht. Die ausgehöhlten Apfelstückchen in eine kleine Schüssel geben, Äpfel in die Auflaufform stellen, Deckel auch aufheben.

In der kleinen Schüssel nun die Füllung zubereiten. Dafür die Apfelstückchen eventuell noch etwas verkleinern, damit gut essbare Stückchen entstehen. Dann die Rosinen, die Nüsse und Gewürze, also Zimt-Zucker, Vanille und Zitronenschale, zu den Apfelstückchen geben und vermischen. Es sollte sehr lecker duften 😊

Die Füllung nun auf die beiden Äpfel verteilen und großzügig befüllen. Ganz oben auf 2-3 Butterflöckchen geben und mit Zimt-Zucker bestreuen. Deckel auflegen.

Äpfel nun in den Ofen schieben und ca. 20-25 Minuten backen, bis die Schale gebräunt ist und leicht aufplatzt.

In der Zwischenzeit die Vanillesauce kochen. Dazu Eigelb und Zucker in einer kleinen Schüssel verrühren. Dann die restlichen Zutaten in einen Topf geben und aufkochen. Sobald die Vanillemilch kocht, vom Herd nehmen und Herd auf mittlere Stufe zurückstellen. Eigelb-Zucker-Mix in die Milch geben und vorsichtig aber dennoch gründlich rühren. Es sollte nicht zu viel Luft in die Sauce gelangen. Topf wieder auf der Herdplatte platzieren und so lange rühren, bis sie cremig wird. Dann am besten umfüllen und mit Frischhaltefolie bis zur Verwendung abdecken, damit sich keine Haut bildet.

Die Äpfel mit der Sauce servieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.