Weiche Cookies mit Himbeeren und weißer Schokolade

Weiche Cookies mit Himbeeren und weißer Schokolade

Diese Cookies sind voll mit weißen Schokoladenstückchen und saftigen Himbeeren. Das macht sie so weich und unwiderstehlich!

Für 8 Stück braucht ihr:

  • ­­100g zimmerwarme Butter
  • 100g Rohrohrzucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • Gemahlene Vanille
  • 1 kleines Ei
  • 125g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Natron
  • 50g weiße Kuvertüre, grob gehackt
  • 50g tiefgekühlte Himbeeren (nicht auftauen!)

Und so geht’s:  

Zuerst die zimmerwarme Butter, den Rohrohrzucker, den Vanilleextrakt und die gemahlene Vanille in eine Schüssel geben und mit einem Gummispatel gründlich verrühren. Das Ei dazugeben und luftig verschlagen, sodass eine glatte Masse entsteht. Das Mehl, die Prise Salz und das Natron auf den Butter-Zucker-Ei-Mix sieben und gründlich unterrühren. Das geht etwas schwer, verbindet sich aber zu einem wunderbaren Keksteig (Achtung, Suchtgefahr!). Weiße Kuvertüre grob hacken und unterheben. Der Teig ist jetzt fertig und die ersten Cookies können gebacken werden. Ofen jetzt auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Cookies mit Himbeeren und Schokolade sollten portionsweise fertiggestellt und gebacken werden, damit die Himbeeren am Ende als ganze Früchte und nicht als Matsch im Cookie stecken. Ich verspreche euch, es lohnt sich!!

Ich habe einige verschiedene Wege versucht, und bin schlussendlich bei dieser Machart gelandet:

Der Teig wiegt insgesamt nun ca. 400g. Davon 200g abwiegen und in eine Schüssel geben. 25g gefrorene Himbeeren dazugeben und unterheben. Mit dem Eisportionierer 4 Portionen abnehmen und als Cookies mit viel Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Durch den Eisportionierer sind es gleich Halbkugeln, d.h. sie sind direkt kreisrund. Die Portionierung geht aber bestimmt auch mit zwei Tee- oder einem Esslöffel. Die Teigberge leicht flach drücken, sodass sie einen Durchmesser von ca. 6cm haben. Die fertigen Cookies haben einen Durchmesser von 8-10cm. Nun für 9 Minuten backen, bis die Ränder der Cookies leicht gebräunt sind. Ich drehe dabei mein Blech einmal um, damit die Cookies gleichmäßiger backen – das hängt aber ganz von eurem Backofen ab. Während der letzten 1-2 Minuten Backzeit die nächsten 4 Cookies vorbereiten und auf ein Stück Backpapier portionieren und flach drücken. So können alle Cookies hintereinander weg gebacken werden 😊

Cookies mit Himbeeren und Schokolade aus dem Ofen nehmen und erst einmal ein paar Minuten abkühlen lassen, bevor ihr sie mithilfe eines Pfannenwenders auf ein Kuchengitter zum kompletten Auskühlen gebt.

Die Cookies sind jetzt fertig und können pur oder mit einer Kugel Vanilleeis genossen werden. Sie sind und bleiben weich, daher am besten sehr vorsichtig behandeln und im Kühlschrank lagern. Wenn ihr den „frisch-gebacken-Effekt“ mögt, könnt ihr die Cookies einige Sekunden in die Mikrowelle packen, bevor ihr sie serviert. Durch die Weichheit sind sie fast wie ein Stückchen Kuchen.

Warum müssen die Cookies portionsweise gebacken werden?

Die Cookies mit Himbeeren und Schokolade werden sehr groß (ca. 10cm Durchmesser) und passen daher nicht alle auf ein Backblech. Wenn man jedoch schon alle gefrorenen Himbeeren auf einmal in den Teig gibt, und dieser dann teilweise während des Backens noch in der Schüssel auf das Portionieren wartet, tauen die Himbeeren auf. Wenn ihr dann die Cookie-Portionen abteilt, zermatschen die aufgetauten und weichen Himbeeren. Ein weiterer Effekt, wenn ihr alle Himbeeren auf einmal unterhebt ist, dass alles zunächst kurz einfriert, d.h. auch die Schokolade und der komplette Teig wird sehr fest. Das erschwert das Portionieren mit dem Eisportionierer enorm – und danach kommt der Matsch 😉

Kann man auch frische Himbeeren oder Himbeeren aus dem Glas nehmen?

Ich empfehle auf jeden Fall tiefgefrorene, ungesüßte Himbeeren. Auch welche aus dem Glas oder frische werden mit Sicherheit zerdrückt beim Unterheben und Portionieren.

Weiche Cookies mit Himbeeren und weißer Schokolade
Weiche Cookies mit Himbeeren und weißer Schokolade

 

Rutscht gut ins Neue Jahr! Eure Anne

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.